Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fitpiloga

Montag 18:00 - 19:00 Uhr 

Jahnstraße 6 in 26441 Jever

Fitpiloga mit Feetup

Dienstag 17:15 - 18:15 Uhr

Am alten Fliegerhorst 2 a in Upjever

C3BD8472-8AC5-49E7-AA0A-D398A8FF4DBE.png

Allgemeine Geschäfts- und Buchungsbedingungen (AGBs)

Susanne Winter ist eine Seminaranbieterin im Bereich von Präventions- und Gesundheitskursen. Die Seminare finden an verschiedenen Standorten statt.

1. Anmeldung und Voraussetzungen

1.1 Anmeldeschluss ist, wenn nicht anders angegeben, 2 Tage vor Kursbeginn. Jede Anmeldung ob mündlich oder schriftlich ist für den Teilnehmer verbindlich.

1.2 Für korrekte und vollständige Angaben zur Adresse und den Kontaktdaten des Teilnehmers trägt der Teilnehmer die Verantwortung.

1.3 Die Kurs-Teilnehmeranzahl ist aus Qualitätsgründen beschränkt. Die Reihung der Anmeldungen erfolgt nach Eingangsdatum. Nach Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung über die erfolgreiche Anmeldung bzw. über eine Änderung.

1.4 Susanne Winter behält sich das Recht vor, angekündigte Kursleiter durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms und des Veranstaltungsortes unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung, vorzunehmen. Insbesondere wird das Recht vorbehalten, die Veranstaltung aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung eines Kursleiters, zu geringe Teilnehmerzahl) zu verschieben.

Im Falle einer kompletten Kursabsage wird dem Teilnehmer die Veranstaltungsgebühr rückerstattet.

2. Teilnahmevoraussetzungen
Es sind keine besonderen Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnehmer sollten mindestens 16 Jahre

sein. Bei Unklarheiten bitte mit dem zu behandelten Arzt klären.

3. Stornierung und Umbuchung

3.1 Ein Rücktritt von einer Veranstaltung bzw. eine Umbuchung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen. Bei einem Rücktritt des Teilnehmers vor Anmeldeschluss fallen Bearbeitungsgebühren für den Kurs von 30% der Kursgebühren an an. Bei einem späteren Rücktritt wird der volle Kursbeitrag fällig. Wenn der stornierte Kursplatz vergeben werden kann, fallen für den Teilnehmer der den Rücktritt erklärt hat, keine Kosten an.

3.2 Während des laufenden Seminars ist eine Kündigung nur aus wichtigem Grund möglich. Ein wichtiger Grund ist z.B. eine Schwangerschaft ab dem vollendeten 7. Monat. In diesem Fall ist die anteilige Teilnahmegebühr zu entrichten.

3.5 Ein Ausschluss von der Teilnahme bzw. eine Kündigung durch Susanne Winter bzw. den Kursleiter kann aufgrund mangelnder Eignung, aufgrund von Fehlverhalten des Teilnehmers, welches die Qualität der Veranstaltung erheblich beeinträchtigt, mangels Zahlung der Seminargebühren oder aus sonstigen Gründen erfolgen.

5. Die Kursbeiträge sind Endpreise in Euro und beinhalten die Mehrwertsteuer. Die Zahlungs- bedingungen gelten entsprechend den Angaben des Anmeldeformulars.

6. Änderungen/ Absage

Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei Ausfall von Kursleitern oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen kann ein Seminar verschoben oder abgesagt werden. Die Teilnehmer werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung eines Seminars. Bei vorzeitigem Abbruch eines Seminars, aus welchen Gründen auch immer, werden vorausbezahlte Gebühren anteilig rückerstattet.

7. Skripte/Unterlagen

Skripte und Unterlagen sind soweit vorhanden grundsätzlich im Seminarbetrag inkludiert. Die von Susanne Winter ausgegebenen Unterlagen dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung durch die/den Verfasser digital oder auf anderem Wege veröffentlicht, vervielfältigt oder in anderer Weise für unternehmerische Zwecke genutzt werden.

8. Leistungen Live-Online-Kurse
8.1 Die Kurskosten decken die Kursgebühr,, Lizenzkosten für die Konferenzsoftware und die

digital bereitgestellten Unterlagen ab.

8.2 Der Kursbetrag ist spätestens bei Seminarbeginn ohne Abzug zu zahlen. Bei Zahlungen aus dem Ausland sind alle zusätzlichen Kosten zu tragen, wie z.B. Bankgebühren für Währungsumrechnung und Überweisungsgebühren. Stornierungen sowie Umbuchungen können (vorbehaltlich des Widerrufsrechts für Teilnehmers) gegen eine Bearbeitungsgebühr von 30% der Kursgebühren bis 2 Werktage vor Veranstaltungsbeginn vorgenommen werden.

8.3 Bei Stornierungen und Umbuchungen von Online-Kursen weniger als 2 Werktage vor Beginn werden die Kurskosten in voller Höhe fällig. Kann der frei gewordene Platz kurzfristig besetzt werden, wird nur eine Bearbeitungsgebühr von 30% erhoben. Keinerlei Kosten entstehen, wenn ein Ersatzteilnehmer angemeldet wird.

8.4 Inhalt und Ablauf des Online-Kurses sowie der Einsatz der Kursleiter können unter Wahrung des Gesamtcharakters geändert werden.

8.5 Susanne Winter ist berechtigt, den Kurs aus wichtigem Grund – insbesondere bei Erkrankung des Kursleiter oder bei zu geringer Teilnehmerzahl – gegen volle Erstattung bereits gezahlter Teilnahmebeträge abzusagen.

9. Haftungsausschluss

9.1 Die eingesetzten Trainer und Kursleiter sind hochwertig ausgebildet und die Übungen sind für die jeweilige Trainingsform optimiert. Für eventuell im Rahmen des Seminars auftretende Verletzungen übernimmt der Teilnehmer selbst die Verantwortung. Der Abschluss einer entsprechende Unfall- und Bergekostenversicherung wird dringend empfohlen und ist selbst vorzunehmen.

9.2 Es wird keine Haftung für persönliche Gegenstände der Teilnehmer übernommen. Susanne Winter haftet nicht für das persönliche Verhalten oder auffälliges Fehlverhalten der Teilnehmer untereinander. Für Verletzungen, die im Zuge der unsachgemäßen Ausführung eine Übungssequenz durch die Teilnehmer geschehen, wird seitens Susanne Winter keine Haftung übernommen.

9.3 Aus der Anwendung der bei Susanne Winter erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber Susanne Winter geltend gemacht werden.
Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inklusive der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens Susanne Winter keine Haftung übernommen.

9.4 Unwirksame oder fehlende Bestimmungen dieser AGB gelten als ersetzt durch gleichwertige, d.h. dem Sinn und Zweck in rechtswirksamer Weise wirtschaftliche am nächsten kommende Bestimmungen, wobei die Gültigkeit der übrigen Regelungen davon unberührt bleibt.

9.5 Der Teilnehmer trägt im Falle des Verzuges die Kosten der Eintreibung, der Mahnspesen und Rechtsanwaltskosten. Die Kosten der Mahnung durch einen Rechtsanwalt aufgrund eines Verzuges sind gemäß RATG (Rechtsanwaltstarifgesetz) nach TP 2 zuzüglich 20 % MwSt. vom Teilnehmer zu bezahlen.

10. Datenschutz

Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Wir nutzen die Teilnehmerdaten zudem, um über künftig Seminare informieren zu können. Sollte der Teilnehmer dies nicht wünschen, kann dieser Verwendung jederzeit widersprochen werden. Weitere Informationen finden sich in den Datenschutzbestimmungen.

11. Gerichtstand und anzuwendendes Recht
Für alle Streitigkeiten vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich

zuständigen Gerichtes in 26441 Jever, Deutschland. Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. Stand: Juli 2021